Dar Al-Hajar

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Deutschen Botschaft Sanaa

Wichtiger Hinweis

Die Botschaft ist bis auf weiteres geschlossen.

Aufgrund der Schließung der Deutschen Botschaft Sanaa können sich im Jemen ansässige Antragsteller, die ein Visum für Deutschland benötigen, an alle deutschen Auslandsvertretungen in den Staaten  in der Region wenden (u.a. Saudi-Arabien, Äthiopien, Golfstaaten).

Die Zuständigkeit in Passangelegenheiten von deutschen Staatsangehörigen übernimmt die deutsche Botschaft in Amman/Jordanien.

Botschafter Kindl arbeitet zur Zeit von der Botschaft Amman aus.

Aufgrund der Schließung der Botschaft Sanaa ist die Legalisation jemenitischer Urkunden bis auf weiteres nicht möglich. Eine Legalisation durch andere Auslandsvertretungen kann ebenfalls nicht erfolgen.

Eine Überprüfung jemenitischer Urkunden auf formale Echtheit und inhaltliche Richtigkeit ist nicht möglich.

Es liegt im Ermessen der inländischen Behörde, der eine jemenitische Urkunde vorgelegt wird, ob sie diese ohne weiteren Nachweis als echt ansieht (vgl. § 438 Abs. 1 Zivilprozessordnung).

 

DW | Deutschland

23.03.2017 18:27

Gewitterwolken über Martin Schulz

Hat der frühere EU-Parlamentspräsident Mitarbeiter begünstigt? Oder hat er nur die Regeln selbstherrlich ausgelegt? Oder stimmen die Vorwürfe nicht? Aus Brüssel kommt eine Rüge. Was bedeutet das für den SPD-Vorsitzenden?


23.03.2017 15:26

Ruhe für eine Million Jahre

Für die Entsorgung von Atommüll hat der Bundestag neue Regeln verabschiedet. Es geht darum, wie und wo der strahlende Abfall auf Dauer gelagert werden soll. Der Streit darüber dauert schon Jahrzehnte. Ein Rückblick.


23.03.2017 14:41

Zwei Jahre Germanwings-Absturz: "Wir müssen unsere Trauer beweisen"

Sein Kind zu verlieren - allein das ist eine Katastrophe, sagt Vater Wolfgang Becker, dessen Sohn Andre vor zwei Jahren starb. Dass aber ein Pilot 149 Menschen mit in den Tod riss, das kann er bis heute nicht verkraften.


23.03.2017 12:13

Hessen verbietet Salafisten-Verein Almadinah

"Zentraler Radikalisierungsraum": Innenminister Peter Beuth (Archivbild)

In der angeschlossenen Moschee hätten Imame zu Hass und Gewalt aufgerufen, sagt Innenminister Peter Beuth. Hauptzweck des islamischen Vereins in Kassel sei nicht religiöser Dialog gewesen, sondern Indoktrination.


22.03.2017 17:43

Bundeswehr: eine Skandalarmee?

Soldaten des Gebirgsjägerbataillons 23 in Bad Reichenhall: ein Skandal erschüttert die Eliteeinheit.

Was ist dran an den Vorwürfen zu sexuellen Übergriffen und Volksverhetzung bei einer Eliteeinheit der Bundeswehr? Die Ermittlungen bei den Gebirgsjägern in Bad Reichenhall laufen. Bereits jetzt ist der Imageschaden groß.


Wettervorhersage, mittags Ortszeit (ohne Gewähr)

Sanaa:
(25.03.2017)
24 °C

Wetter und Uhrzeit in Deutschland

Berlin:
07:09:17 1 °C
Deutscher Wetterdienst

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Achtung

DW | Nachrichten

24.03.2017 06:58

Wachsende Wut in Hongkong

Knapp 20 Jahre nach der Rückgabe an China warten die Hongkonger vergeblich auf die Einlösung des Versprechens, selber ihren Regierungschef wählen zu können. Die Enttäuschung nimmt zu.


24.03.2017 06:36

Merkel erwartet keine weiteren EU-Austritte

Überschattet vom Brexit feiert die EU am Samstag die Unterzeichnung der Römischen Verträge vor 60 Jahren. Kanzlerin Merkel geht davon aus, dass der britische EU-Austritt keine Nachahmer finden wird.


24.03.2017 02:04

Fillon beschuldigt Hollande der Verschwörung

Präsidentschaftskandidat Fillon greift Staatschef Hollande scharf an

Der schwer angeschlagene Präsidentschaftskandidat der französischen Konservativen, Fillon, gibt noch nicht auf. Im Gegenteil: In einem TV-Interview erhebt er schwere Anschuldigungen gegen Staatschef Hollande.


24.03.2017 00:42

Abbas für aktivere Rolle Deutschlands im Nahost-Friedensprozess

Palästinenserpräsident Abbas - hier in der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin - hofft auf neue Gespräche mit Israel

Schon seit einigen Jahren reden Israelis und Palästinenser nicht mehr über eine Friedenslösung. Die Fronten sind verhärtet. Nun reiste Palästinenserpräsident Abbas mit einer Bitte im Gepäck nach Berlin.


24.03.2017 00:18

Hardliner Friedman wird US-Botschafter in Israel

David Friedman war bisher US-Präsident Trumps Anwalt in Immobilienfragen

Seine Nominierung sorgte für heftige Kritik, jetzt hat der US-Senat entschieden: Der rechtsgerichtete David Friedman wird für die Vereinigten Staaten als Botschafter nach Israel gehen.